Ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskommunikation ist die Veröffentlichung von Beispielen, die das verantwortungsbewusste Handeln eines Betriebes verdeutlichen. Einige systemische Qualitäten der kommunalen Abfallwirtschaft können über rein quantitative Größen wie Indikatoren kaum abgebildet werden. Konkrete Maßnahmen werden dann anhand von Bildern, kleinen Geschichten oder O-Tönen deutlich besser vermittelt.

Zwar haben so genannte „Best-Practice-Beispiele“ die Eigenschaft, Sachverhalte schnell und eingehend zu vermitteln, jedoch können sie die Indikatorenbildung nicht gänzlich ersetzen. Für die Veranschaulichung positiver Begebenheiten sollte es einen objektiven Maßstab gegen, damit die Wirkung des Handelns vergleichbar ist.   


Welche „Best-Practice-Beispiele“ die Auftraggeber des Citizen Value-Reporting im Zuge des Projektes kommunizieren, können Sie den folgenden Beschreibungen entnehmen.


Kundenzufriedenheit durch Kundennähe

Ein intensiver Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern ist einer der zentralen Bestandteile der kommunalen Abfallwirtschaft. Beratungs- und Informationsangebote, die schnelle Erreichbarkeit durch Kundencenter und Beschwerde- und Reklamationssysteme verbessern den Kontakt und tragen auch wesentlich zur Kundenbindung bei.

 

Verursachergerechte Abfallgebühren und kundenfreundliche Behälterlogistik

Ein wichtiges Steuerungsinstrument für mehr Gebührengerechtigkeit sind Ident-Systeme, welche das Abfallaufkommen dem jeweiligen Verursacher zurechnen können und diese Ergebnisse dann auch zur Berechnung der Gebühren heranziehen.

 

Kommunale Gremien: ein wichtiger Resonanzboden

Ein besonderes Merkmal der kommunalen Abfallwirtschaft ist die Rechenschaftspflicht gegenüber den kommunalen Gremien. Je nach Eigentumsform kann der öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger in unterschiedlicher Weise auf die strategische Ausrichtung des kommunalen Unternehmens Einfluss nehmen. Wie dies im Falle einer selbständigen GmbH konkret ausgestaltet werden kann, zeigen die organisatorischen Strukturen der Rhein-Sieg-Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH und deren Kontrolle durch die kommunalen Gremien.

 

Öffentlichkeitsarbeit: was wir tun, und was uns wichtig ist

Die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit der kommunalen Unternehmen dient in erster Linie dem Zweck, den Kunden die Leistungen und organisatorischen Abläufe in der Abfallwirtschaft regelmäßig und wenn nötig unverzüglich zu vermitteln.

 

 

Wenn auch Sie Ihren Beitrag zum Citizen Value anhand anschaulicher Beispiele kommunizieren, könnten Sie diese auch auf dieser Homepage veröffentlichen. Bitte senden Sie Ihre Materialen hierzu an marlit.haber@wupperinst.org.