Im Projekt „Citizen Value-Reporting“ wurde im Verantwortungsbereich „Ökonomie“ mit folgenden Indikatoren gearbeitet. Die mit einem * versehenen Indikatoren wurden im Zuge des Projektes erhoben:

 

GEBÜHRENSTABILITÄT FÜR PRIVATE HAUSHALTE*

Durch eine vorausschauende Planung ist die kommunale Abfallwirtschaft ein Garant für stabile und langfristig planbare Gebühren. Von dieser Planungssicherheit profitieren nicht nur die Bürgerinnen und Bürger, auch im Standortwettbewerb der Unternehmen spielen klar kalkulierbare Kosten eine wichtige Rolle.


 

REGIONALE LOHNSUMME

Über die private Nachfrage der Haushalte mit Beschäftigten des Unternehmens beeinflusst die von den Unternehmen der kommunalen Abfallwirtschaft ausgezahlte Lohnsumme die ökonomische Entwicklung der Region.

 

 

REGIONALER AUFTRAGGEBER*

Die kommunale Abfallwirtschaft setzt auf die Zusammenarbeit mit den Unternehmen in der Region: Wo es das Vergaberecht zulässt und eine wirtschaftliche Leistungserbringung gewährleistet ist, werden Aufträge für Investitionen, Beschaffung oder Reparaturen an regionale Unternehmen vergeben.

 

 

BEITRAG ZUM KOMMUNALHAUSHALT*

Die wirtschaftliche Tätigkeit der kommunalen Unternehmen trägt in vielfältiger Weise zur Stabilität der kommunalen Finanzen bei. Je nach Unternehmenskonstruktion ist es möglich, Gewinne aus der wirtschaftlichen Tätigkeit mittelbar oder unmittelbar an den kommunalen Haushalt abzuführen.  

 

BESCHÄFTIGUNGSENTWICKLUNG*

Sehen Sie sich hierzu auch das Beispiel "Effiziente und zuverlässige Dienstleistungen aus einer Hand" und den Indikator "Regionaler Arbeitgeber" aus dem Bereich "Soziale Verantwortung" an.

 

 

Leisten auch Sie einen Beitrag zum Citizen Value?

Die oben stehende Indikatorenliste kann erweitert werden. Bitte senden Sie die von Ihnen erhobenen Indikatoren zur Veröffentlichung auf dieser Homepage mit einer kurzen Beschreibung an marlit.haber@wupperinst.org und machen Sie so auf Ihren Beitrag zum Gemeinwohl aufmerksam.